Wandertour Step und Fun

2-tägige Wandertour der Gymnastikgruppe Step und Fun

In jedem Sommer unternimmt die Gymnastikgruppe Step und Fun einen zweitägigen Ausflug. Es werden jährlich abwechselnd entweder eine 2-tägige Fahrradtour oder eine 2-tägige Wandertour durchgeführt. Im August hatten sich die Gymnastik-Damen zu einer 2-tägigen Wandertour rund um Bad Kissingen aufgemacht. Am Samstagmorgen führte die Tour zunächst mit dem Auto nach Bad Kissingen, wo die Quartiere bezogen wurden. Danach wurde zum Wittelsbacher Turm gelaufen. Nach der Mittagspause ging es bei herrlichem Wanderwetter weiter nach Euerdorf und Aura. Der Abend klang dann in Bad Kissingen in einer Lokalität mit kubanischem Flair aus. Am nächsten Morgen konnte die Gruppe nach dem Frühstück die Stadt Bad Kissingen gemeinsam auf eigene Faust erkunden.
Es war wieder ein gelungener Ausflug. Für die Organisation und Planung ist seit vielen Jahren Ines Rudolph zuständig, die auch in diesem Jahr wieder alles hervorragend organisiert hatte. An dieser Stelle sei Ines dafür von der Gruppe nochmal ein herzliches Dankeschön ausgesprochen. Wir freuen uns schon auf die Sommertour im nächsten Jahr.

 

Sportfest 2018

Sportfest der TSG Mackenzell 1920 e.V. vom 23. bis 25. Juni 2018

Trotz des leichten Teilnehmerschwunds aufgrund des Ferienbeginns waren die Veranstalter des diesjährigen Sportfestes der TSG Mackenzell zufrieden mit der Beteiligung der Sportler und den Besucherzahlen. Es war wieder eine gelungene Veranstaltung. Das Wetter war besser als erwartet, ideales Sportwetter für alle Sportarten.

Am Samstag startete das Fest mit dem Altherren-Turnier. Der Abend klang mit der Übertragung des WM-Spiels Deutschland : Schweden im Sportlerheim in gemütlicher Atmosphäre aus.

Am Sonntagmorgen ging das sportliche Programm bereits ab 7.00 Uhr weiter. Es fand der Hessisch-Bayerische-Radvierer statt, bei dem insgesamt 905 Radler an den Start gingen. Ein Erlös von insgesamt 1.552 Euro wurde eradelt, der an die FZ-Spendenaktion „Ich brauche deine Hilfe“ übergeben werden konnte. Ab 13.00 Uhr fanden Fußballspiele der TSG-Jugendmannschaften statt. Die Turngruppe Lollipops – unter Leitung von Gaby Lorenz-Füller – begeisterte mit ihren Turnvorführungen ebenfalls das Publikum. Um 16.00 Uhr fand das Hauptspiel statt. In dieser Partie traten die damaligen Spieler der Meistermannschaft aus 2008 gegen die aktuelle 1. Mannschaft der TSG an.

Zum Mittagstisch bot die TSG Mackenzell wieder ein reichliches Angebot mit Hähnchen, Gyros und Spezialitäten vom Grill an. Ab 14.00 Uhr luden die Damen der Gymnastik-Gruppen zum Kuchenbuffet in das Sportlerheim ein.

Ein weiterer Höhepunkt des Sportfestes war der 37. Mackenzeller Volkslauf „Rund um Mackenzell“. Bevor um 19.00 Uhr der Volkslauf mit insgesamt 470 Läufern und Nordic Walkern startete, fiel um 18.40 Uhr der Startschuss für den Schüler-Cup über die 2 km-Strecke. Der Abend klang mit kulinarischen Genüssen wie Kesselfleisch, Hax`n und Grillgerichten aus. Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Tonica.

Der Vorstand der TSG Mackenzell bedankt sich herzlich für die zahlreichen Besucher des Sportfestes sowie bei allen ehrenamtlichen Helfern, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben.

 

Fotos: Carolin Baier


30 Jahre Dienstags-Gymnastikgruppe „Step und Fun“

Am vergangenen Dienstag konnte die Damen-Gymnastikgruppe „Step und Fun“ der TSG Mackenzell im Rahmen ihrer traditionellen Weihnachtsfeier auf ihr 30-jähriges Bestehen zurückblicken. In 1987 fanden sich einige Spielerfrauen der Fußballmannschaft der TSG zusammen, um die Zeit – während ihre Männer trainierten – sinnvoll zur Jazzgymnastik zu nutzen. Anfangs traf man sich in einem Kellerraum der Grundschule, später wurde die Gymnastikstunde dann in das Sportlerheim verlegt. Bereits nach einem halben Jahr fand die Gymnastik mit Musik so großen Anklang, dass die Gruppe auf bis zu 30 Sportlerinnen pro Trainingseinheit angewachsen war. Das Sportlerheim wurde zu klein und so freute man sich, dass in 1990 in die neu errichtete Schul-Turnhalle umgezogen werden konnte.

Die Leitung der Gruppe hat seit 2004 Silvia Möller übernommen. Es sind bis heute noch immer einige Gründungsmitglieder der ersten Stunden aktiv. Zur Zeit kommen ca. 20-25 Damen regelmäßig jeden Dienstag um 20.00 Uhr zur Gymnastik in die Turnhalle Mackenzell.

Bei einem gelungenen Bildervortrag haben die Damen die Aktivitäten der letzten 30 Jahre Revue passieren lassen. Neben der Gymnastik wird auch die Geselligkeit der Gruppe gepflegt. Jedes Frühjahr findet eine Mai-Wanderung statt, in den Sommermonaten wird gemeinsam Rad gefahren sowie in den Sommerferien – wenn die Turnhalle nicht genutzt werden kann – das Sportabzeichen abgelegt. Bei den Heimspielen der TSG Mackenzell übernehmen die Damen im Wechsel mit der Montagsgruppe den Kaffee- und Kuchenverkauf sowie die Bedienung am alljährlichen Sportfest. Zum 75-jährigen Jubiläum der TSG wurde eine tänzerische Choreographie einstudiert und aufgeführt. Auch bei der Mackenzeller Fastnacht waren die Damen in den vergangenen Jahren aktiv, sowohl als Fußgruppe bei den Umzügen und auch bei der Weiberfastnacht.

Der 1. Vorsitzende der TSG Mackenzell Daniel Trapp dankte allen Anwesenden für das Engagement der letzten 30 Jahre und betonte, dass er besonderen Respekt vor solch einer Gruppe habe, die sich in so vielfältiger Weise einbringe. Weiterhin scherzte er, bezugnehmend auf die Aufführung zum 75-jährigen Jubiliäum, dass die TSG in 2020 das 100-jährige feiern wird und sich bestimmt bis dahin wieder eine Choreographie einstudieren lassen könne.

 

Hans-Joachim Trapp mit Ehrenpreis des DFB ausgezeichnet

Hans-Joachim Trapp, vielen und vor allem auch den Kleinen im Verein eher als Hennes bekannt, wurde am 09.11.2017 verdientermaßen in einem feierlichen Rahmen mit dem Ehrenamtspreis des DFB ausgezeichnet. Auch wenn er selbst die öffentliche Bestätigung seines einzigartigen Engagements nicht braucht, hat er es dennoch mehr als verdient. Schließlich war Hennes vielen Jahre im Vorstand tätig. Ob als Jugendwart oder 2. Vorsitzender war er über Jahre im Vorstand mitbestimmend aktiv. Dazu war er Abteilungsleiter Fußball, Jugendtrainer der ganz kleiner Kicker und sogar interimsmäßig als Trainer der 1. Mannschaft tätig. Um sein langjähriges Engagement jedem ein bisschen näher zu bringen, schauen wir mal in die heutige 1. Mannschaft. Denn da spielen heute einige Spieler, die am Anfang ihrer Karriere ihre Schuhe unter Hennes in der F-Jugend geschnürrt haben. Egal für welchen Posten der Verein jemanden gesucht hat, hat er Hennes gefunden. Er prägte den Verein in den letzten Jahrzehnten maßgeblich mit und hat den Preis mehr als verdient.

Der Vorstand gratuliert Hennes von ganzem Herzen zu dieser Auszeichnung und bedankt sich für sein unermüdliches Engagement. Ein weiteres Dankeschön geht dabei natürlich auch an seine Familie, die ihn stets bei stets bei seinen Tätigkeiten unterstützt hat.

 

TSG Sieger des Hünfelder AH-Stadtpokals

Fünf Mannschaften nahmen in diesem Jahr am Hünfelder AH-Stadtpokal teil, drei davon standen auf dem Favoritenschild und gewonnen hat letztlich doch ein anderes Team: Die TSG Mackenzell holte sich ungeschlagen den Pott.

Entscheidend war letztlich das finale Gruppenspiel im Modus Jeder gegen Jeden: Michelsrombach/Rudolphshan hätte im entscheidenden Spiel ein Punkt für den Titel genügt, führte gar schnell mit 1:0 durch Sascha Decher, ließ gegen den – auch im kompletten Turnierverlauf – glänzend parierenden Michael „Lui“ Rausch fahrlässig die Entscheidung liegen und musste sich doch noch 1:3 geschlagen geben, weil Ex-Regionalligatorjäger Marco Fladung, Tobias Schön und noch einmal Fladung das Spiel für die TSG drehen konnten.

„Gerechnet hatten wir mit dem Erfolg nicht, deswegen ist er umso schöner“, gab Schön zu Protokoll, der von „einer klasse Teamleistung“ sprach. Nur auf Rang drei und vier sind die weiteren Favoriten Kirchhasel und Hünfeld eingelaufen. Glanzlichter waren Schöns Treffer direkt vom Anstoßpunkt gegen Kirchhasel und ein lehrbuchmäßiger Seitfallzieher durch Kichhasels Sven Bednarek.

Mackenzell spielte mit Michael Rausch; Marco Fladung, Tobias Schön, Tobias Baumann, Uwe Jahn, Oswald Hildenbrand, Mario Körner und Dieter Vey.
Michelsrombach/Rudolphshan spielte mit Michael Stock; Christopher Hohmann, Stefan Kohlmann, Adrian Tyka, Christian Rehn, Tobias Bott, Marco Förle, Sascha Decher und Bernd Wiedelbach.

 

 

Bericht: Johannes Götze über Torgranate.de (http://torgranate.de/artikel/fladung-und-schoen-schiessen-tsg-zum-sieg/)

Jahreshauptversammlung 2017

Jahreshauptversammlung der TSG Mackenzell am 20.11.2017

Am Montag, den 20.11.2017 fand um 20.00 Uhr die Jahreshauptversammlung der TSG Mackenzell in der Gaststätte Goldener Engel statt. Der 1. Vorsitzende Daniel Trapp begrüßte die 51 Teilnehmer der Sitzung und stellte fest, dass die Versammlung satzungsgemäß einberufen und durch Veröffentlichung beschlussfähig sei.
Im Anschluss fand eine Gedenkminute der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder der TSG statt. Dies waren das Ehrenmitglied Josef Hildenbrand sowie Gerhard Bott und Alfred Fleischer.
Das letztjährige Protokoll der Jahreshauptversammlung wurde den Anwesenden zur Einsicht ausgelegt.
Der Vorsitzende fuhr mit dem Bericht des Vorstandes über das vergangene Jahr fort und bedankte sich an dieser Stelle herzlich bei allen, für die gute Zusammenarbeit und für die Unterstützung bei allen Aktivitäten , die im vergangenen Jahr durchgeführt wurden, wie z.B. beim Sportfest, bei den Heimspielen, bei den Sanierungsarbeiten am Sportlerheim, bei der Sportplatzgestaltung und –instandhaltung sowie auch bei allen Übungsleitern, Trainern und Schiedsrichtern.
Herzlich begrüßt wurde das Ehrenmitglied Ewald Gerhard sowie der neue Fußball-Trainer Steffen König. Es gab einen Rückblick auf die internen Feierlichkeiten anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Damen-Gymnastikgruppe sowie des 50-jährigen Jubiläums der AH-Mannschaft. Die TSG hat mittlerweile einen stolzen Mitgliederstand von 725.
Anschließend folgten die Jahresberichte der Abteilungen bzw. Übungsleiter der einzelnen Gruppen. Zum Ehrenmitglied wurde Herr Karl-Heinz Schreiber ernannt und ihm eine Urkunde überreicht. Der 1. Vorsitzende Daniel Trapp bedankte sich bei Karl-Heinz Schreiber, der seit 1980 dem Verein treu geblieben ist. Als aktiver Fußballer war er vielen auch als „Rhönflieger“ bekannt, bis er seine Laufbahn nach einer schweren Knöchelverletzung beenden musste.
Als Sportler des Jahres wurde Christian Schön geehrt, der den von Josef Trapp gestifteten Wanderpokal überreicht bekam. Der verdiente Sportler Christian Schön ist seit 34 Jahren Mitglied im Verein und ist seit seinem Eintritt der Fußballabteilung treu. Er war schon in frühen Jahren als Rasen-Mäher aktiv und betreute viele Jahre die Volleyball-Abteilung. Seit fast 20 Jahren ist er für die Getränkebestellung bei den Sportfesten zuständig. Aber auch beim Sportlerheimumbau half er tatkräftig mit. In 2004 übernahm er die Funktion als Kassierer und ist seither beanstandungsfrei für die Kasse des Vereins zuständig. Bis heute ist er bei Einsätzen rund um den Sportplatz mit viel Herzblut und Engagement dabei.
Nach den Ehrungen folgte der Bericht der Kassenprüfer, die ebenfalls eine einwandfreie Kassenführung bestätigten. Der Vorstand wurde anschließend von den Anwesenden entlastet und es wurden die neuen Kassenprüfer für das kommende Geschäftsjahr gewählt.
Abschließend fand ein Ausblick auf die kommenden Aufgaben und Termine für 2018 statt. In diesem Zusammenhang wies der 1. Vorsitzende Daniel Trapp auf das bevorstehende 100-jährige Vereinsjubiläum in 2020 hin.

 

50 Jahre Damengymnastik

„Um euch muss ich mich nicht kümmern“ – 50 Jahre Damengymnastik bei der TSG Mackenzell

Es sind besondere Momente, die kürzlich bei der TSG Mackenzell erlebt wurden. 1967 hatte sich eine Damengymnastikgruppe gebildet, die nun ihr 50-jähriges Bestehen feierte. Rund 40 Aktive treffen sich montags zum gemeinsamen Sporttreiben. „Um euch muss ich mich nicht kümmern, weil in dieser Abteilung einfach alles von selbst funktioniert“, bekannte Mackenzells Vorsitzender Daniel Trapp in seiner Rede und führte an, „dass hier eine Gruppe sitzt, die über Jahrzehnte zusammengewachsen ist“. In der Tat: Die Aktiven treffen sich nicht nur einmal pro Woche zur Gymnastik, sondern organisieren auch Wanderungen, Reisen, Feiern und backen in aller Regelmäßigkeit Kuchen für die Heimspiele der Fußballer. Auch deswegen ließen es sich Trapp und sein Vorstandskollege Dieter Vey nicht nehmen, den Jubiläumsabend gemeinsam mit den sonst ausschließlich anwesenden Damen zu begehen. Gezeigt wurden unter anderem Fotos aus den bisherigen 50 Jahren, die für einige Lacher sorgten. Schon seit Beginn dabei: Emmi Fey, Paula Hartmann und Christel Schneider, die neben einem Blumenstrauß auch eine Ehrenurkunde überreicht bekamen. Auch Angela Branz und Birgit Schmitt wurden geehrt und zu Ehrenmitgliedern der TSG ernannt. Geführt wird die Gruppe von Rosi Wehner und Christa Trapp; Übungsleiterin ist Sonja Merz. Trapp ist davon überzeugt, „dass diese Gruppe noch lange weiterbestehen wird“. Dass das nun vollendete halbe Jahrhundert keine Selbstverständlichkeit sei, unterstrich er und blickte zurück: „Gerade in dieser Zeit war es noch nicht normal, dass eine reine Frauengruppe sich so organisieren kann.“ Fey, Hartmann, Schneider und Co. bissen sich durch. Gut so.

 

Sportfest 2017

Der Wettergott hatte es auch in diesem Jahr wieder gut gemeint mit der TSG Mackenzell. Für alle Sportveranstaltungen des Sportfestes, welches vom 24. bis 26. Juni 2017 statt gefunden hat, hatten die Sportler ideale Wetterverhältnisse.

Am Samstag startete das Fest mit dem Schoppen-Turnier, an dem 10 Mannschaften bestehend aus Hobby-Fußballern, teilnahmen. Bei dem sich anschließenden Altherren-Turnier traten ebenfalls 10 Mannschaften gegeneinander an. Abends fand der Orgalauf für den Rhön-Super-Cup statt. Der Abend klang bei herrlichem Sonnenschein in gemütlicher Atmosphäre aus.

Am Sonntagmorgen ging das sportliche Programm bereits ab 7.00 Uhr weiter. Es fand der Hessisch-Bayerische-Radvierer statt, bei dem insgesamt 1.074 Radler an den Start gingen. Ein Erlös von insgesamt 1.844 Euro wurde eradelt (pro gefahrenen Kilomenter = 0,05 €), der an die FZ-Spendenaktion „Ich brauche deine Hilfe“ übergeben werden konnte. Ab 13.00 Uhr fanden Fußballspiele der TSG-Jugendmannschaften statt. Die Turngruppe Lollipops – unter Leitung von Gaby Lorenz-Füller und Kerstin Wehner – begeisterten mit ihren Turnvorführungen ebenfalls das Publikum. Um 16.00 Uhr fand das Abschiedsspiel für Frank Hohmann statt, der sich nach 2 erfolgreichen Jahren als Trainer der Seniorenmannschaft zurückzieht. In dieser Partie trat die TSG Mackenzell gegen den SV Großenbach an.

Zum Mittagstisch bot die TSG Mackenzell ein reichliches Angebot mit Hähnchen, Gyros und Spezialitäten vom Grill an. Ab 14.00 Uhr luden die Damen der Gymnastik-Gruppen zum Kuchenbuffet in das Sportlerheim ein.

Ein weiterer Höhepunkt des Sportfestes war der 36. Mackenzeller Volkslauf „Rund um Mackenzell“ im Rahmen der Laufserie der AOK. Bevor um 19.00 Uhr der Volkslauf mit insgesamt 543 Läufern startete, fiel um 18.40 Uhr der Startschuss für den Schüler-Cup über die 2 km-Strecke. Auch hier war die Beteiligung mit 73 Startern wieder enorm. Der Abend klang mit kulinarischen Genüssen wie Kesselfleisch, Hax`n und Grillgerichten aus. Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Tonica.

Der Vorstand der TSG Mackenzell bedankt sich herzlich für die zahlreichen Besucher des Sportfestes sowie bei allen ehrenamtlichen Helfern, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben.

 

Impressionen des Sportfest Sonntags: